|  

Altholzpreise geben leicht nach


Quelle: Alba
02.02.2016 − 

Die schon für den Herbst im vorangegangenen Altholz-Marktbericht genannten „antizyklischen Preisrücknahmen“ haben sich auch über den Jahreswechsel in weiteren Teilen Deutschlands fortgesetzt, so dass von einer „abnormalen Preisentwicklung“ im Markt die Rede ist. Mit Blick auf das Mengenaufkommen ist nach Einschätzung von Marktteilnehmern der Winter 2015/16 ein „gefühlter Sommer“. Dies liegt nicht an der tatsächlich milden Witterung, sondern in erster Linie am wenig spürbaren Rückgang der Altholzeingangsmengen bei den Kraftwerken und den Aufbereitungsanlagen. „Es ist derzeit leichter, 1.000 Tonnen Altholz zu bekommen als 100 Tonnen abzusteuern“, beschreibt ein großer Aufbereiter die Lage, die auch von weiten Teilen im Markt so oder zumindest so ähnlich gesehen wird.

Der Eingang an der Waage reiche trotz der Jahreszeit in der Regel aus, den Bedarf ausgangsseitig zu decken, war vielfach zu hören, so dass ein Lagerabbau in nennenswerter Größenordnung kaum gelingen will. Bei den Containerdiensten seien immer noch große Mengen in der Pipeline. Man habe zwar die Lagerbestände leicht zurückgefahren, von einem Abbau könne aber nicht gesprochen werden, hieß es zuweilen. Teils wurden aber die Winterlager noch überhaupt nicht angefasst. Insgesamt wird deshalb davon ausgegangen, dass die Branche zum dritten Mal in Folge mit hohen Beständen aus dem Winter geht und diese Bugwelle im laufenden Jahr vor sich herschieben dürfte.

Der vollständige Bericht für den Altholzmarkt in Deutschland inklusive der Preisangaben erscheint in EUWID Recycling und Entsorgung 05/2016. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen der Bericht sowie die Preistabelle bereits jetzt online:

Altholz Deutschland

 

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Lage für Altgeräterecycler bleibt weiter schwierig

Altpapier Großbritannien: Schlechte Qualität lässt Preise fallen  − vor