|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Alba-Vorstandschef Schweitzer gibt Amt als Präsident der Berliner IHK ab

Die aktuelle und die künftige Nummer eins der Berliner IHK: Eric Schweitzer und Beatrice Kramm.
Quelle: IHK Berlin (Michael Brunner)
11.01.2016 − 

Eric Schweitzer wird künftig nicht mehr der Berliner IHK als Präsident vorstehen. Im Rahmen der Vollversammlung der IHK am vergangenen Freitag hat er seinen Rückzug bekannt gegeben. Als Nachfolgerin hat er die Filmproduzentin Beatrice Kramm vorgeschlagen. Ihre Wahl soll bei der nächsten Vollversammlung Mitte März erfolgen.

Schweitzer ist seit 2004 Präsident der Berliner IHK. Seit 2013 steht er auch dem Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) als Präsident vor. Dieses Amt wird er auch weiter behalten. Daher bleibt er auch Mitglied im Präsidium der Berliner IHK. Denn der DIHK-Präsident muss zugleich Mitglied des Präsidiums einer IHK sein.

Die 50-jährige Kramm ist Vorsitzende der Geschäftsführung der Film- und Fernsehgesellschaft Polyphon. Die promovierte Juristin gehört dem Präsidium der Berliner IHK bereits seit 2004 an, seit 2007 ist sie als eine der drei Vizepräsidenten des Gremiums Stellvertreterin von Schweitzer.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
  Alba

zurück − Recycler Cabka übernimmt DSD-Tochter

Noventiz Dual in Hessen und Bremen festgestellt  − vor