|  

Altpapierpreise in Deutschland stabil

25.02.2013 − 

Die Preise für Altpapier in Deutschland haben sich im weiteren Verlauf des Februars unverändert gezeigt. Das geht aus dem aktuellen EUWID-Marktbericht hervor. Meist diskutiertes Thema der deutschen Altpapierbranche ist auch im Februar die Entwicklung im Bereich Deinkingware. „Der Markt ist immer noch gesättigt, trotz mittlerweile stark eingeschränkter Sortiertätigkeit“, berichtet ein Gesprächspartner.

Aufgrund der mangelnden Sortierung habe sich der Druck auf die Sammelware ausgeweitet, was im laufenden Monat zu Preisreduktionen auch bei Mischpapier geführt habe. In der Folge sei eine erneute Korrektur der Preise im März nicht unwahrscheinlich.

Andere Branchenkenner sind sich jedoch sicher, dass der Tiefststand erreicht sei. „Die Preisreduktion bei Mischpapier ist eigentlich vorteilhaft gewesen. Jetzt stimmt zumindest wieder der Preisabstand zum Kaufhausaltpapier“, so ein Branchenbeobachter. An eine weitere Preisanpassung bei Mischpapier glaubt er nicht, zumal er im weiteren Verlauf des Februars bei der Ballenware bereits Erholungstendenzen ausgemacht haben will.

Den kompletten Bericht zum deutschen Altpapiermarkt - inklusive Preisspiegel für alle Sorten - erhalten Sie in EUWID 09/2013. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen die Informationen bereits online zur Verfügung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Altpapierpreise in Italien nahezu unverändert

Altpapierpreise in Großbritannien kaum in Bewegung  − vor