|  
International» weitere Meldungen

Weniger Altgeräte aus ITK und Unterhaltungselektronik in der Schweiz

13.04.2017 − 

Das auf Informatik-, Telekommunikations- und Unterhaltungsgeräte ausgerichtete Rücknahmesystem Swico Recycling hat im vergangenen Jahr insgesamt 52.400 Tonnen Altgeräte in der Schweiz gesammelt. Damit ist die Rücknahmemenge gegenüber dem Vorjahr um weitere vier Prozent zurückgegangen. Im Jahr 2015 war die Menge bereits um rund sieben Prozent gesunken.

Der Schweizer Wirtschaftsverband für die Informations- und Kommunikationstechnik begründet die rückläufige Entwicklung in seinem aktuellen Jahresbericht mit dem anhaltenden Trend zu leistungsfähigeren und gleichzeitig leichteren Produkten. So seien 2016 nicht nur die zurückgenommenen Tonnagen zurückgegangen, sondern auch die in die Schweiz eingeführten Importmengen. Insgesamt hat Swico Recycling im vergangenen Jahr rund acht Mio Altgeräte zurückgenommen.

Die Altgerätemengen der verschiedenen Gerätekategorien entwickelten sich im vergangenen Jahr allerdings unterschiedlich. Während die Sammelmengen im Bereich Büroelektronik, IT und Sicherheitstechnik im Jahresvergleich um rund drei Prozent auf 26.700 Tonnen anstiegen, nahm die Altgerätemenge im Bereich der Unterhaltungselektronik und Musik um elf Prozent auf 22.600 Tonnen ab.

Mit rund 2.800 Tonnen lag der Anteil von Altgeräten aus dem Bereich der Kommunikation an der Gesamtsammelmenge von Swico unverändert bei rund fünf Prozent. Auf jeweils etwas mehr als 100 Tonnen summierten sich auch 2016 die Altgerätemengen aus dem Fotobereich sowie dem Dentalhandel.

Quelle: Swico

Die Altgeräte hat Swico auch im vergangenen Jahr vor allem an Sammelstellen zurückgenommen. Rund 68 Prozent aller Altgeräte kamen über diesen Rückgabeweg ins System – vier Prozentpunkte mehr als 2015. Der Anteil des Handels ging leicht auf 15 Prozent zurück. Die Betriebe büßten rund ein Drittel ihres Anteils an, so dass 2016 nur noch neun Prozent der Altgeräte über diesen Rückgabeweg zu Swico Recycling kamen. Mit acht Prozent lag der Anteil der Hersteller an der gesammelten Altgerätemenge 2016 etwas höher als im Vorjahr.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schweiz: Mehr Fremdstoffe in PET-Sammlungen

Chiho Tiande investiert 80 Mio € ins Altautorecycling  − vor